2. Klasse Nord-Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf www.unterhaus.at nimmt Erich Traxler, Trainer der Union Windhaag/Freistadt, die Vorschau zur zehnten Runde der 2. Klasse Nord-Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Bislang verlief die Saison aus Sicht der Windhaager alles andere als zufriedenstellend, hat man doch vor diesem Spieltag die „Rote Laterne“ inne. Im Derby gegen Leopoldschlag erhofft man sich diese, durch einen Sieg vor heimischen Publikum, abgeben zu können. Im zweiten Aufeinandertreffen zweier benachbarter Vereine an diesem Wochenende traut Traxler den Spielern aus Reichenau gegen die zu favorisierenden Reichenthaler mit einem Punktgewinn eine Überraschung zu.

Alle Spiele Sonntag, 15.30 Uhr

Union Rainbach/Mühlkreis – SC Rottenegg    Tipp:   3:1
Nachdem man sich letzte Woche auswärts gegen Walding geschlagen geben musste und so die vierte Niederlage in Folge zu verdauen hatte, entschied man sich auf Seiten der Union Rainbach, die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Trainer Ronald Grammer mit sofortiger Wirkung zu beenden. Den vakanten Betreuerposten versucht man beim Tabellenzehnten, vorerst mit Personen aus dem eigenen Umfeld neu zu besetzen. So übernehmen vorerst der bisherige 1b-Coach, Michael Stöglehner und Sektionsleiter Herbert Danner die Führung der Kampfmannschaft. Diese Neuausrichtung des Vereines könnte sich bereits im Spiel gegen Rottenegg positiv auswirken. Ein Ende der Negativserie scheint mir daher durchaus realistisch, vor allem auch deshalb, da die Gäste bislang in der Fremde bei vier Auftritten gerade einmal einen Zähler erobern konnten.      

Union Windhaag/Freistadt – Union Leopoldschlag    Tipp:   2:1
Derbies haben im Fußball bekanntlich immer eigene Gesetze und genau aus diesem Grund glaube ich daran, dass sich meine Mannschaft gegen unseren vielleicht höher einzuschätzenden Nachbarn durchsetzen wird. Dem sei hinzugefügt, dass die Windhaager bereits letzte Saison beide Duelle für sich entscheiden konnten.

Union Reichenau-Ottenschlag-Haibach – Union Reichenthal    Tipp:   1:1
Auch in dieser Begegnung dürfen sich die Zuschauer auf ein vermeintlich „heißes“ Derby freuen. Die Gäste aus Reichenthal gehen, aufgrund der bislang gezeigten Leistungen, sicherlich als klarer Favorit in diese Partie. Nichts desto trotz traue ich den Gastgebern zu, mit Hilfe des Heimvorteils  sich einen Punkt erkämpfen zu können. Der kleine Platz in Reichenau sollte dabei der Fröhmel-Elf zusätzlich entgegenkommen.

Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf – Union Wimberger Haus Lasberg    Tipp:   2:0
Der Tabellenführer aus Unterweitersdorf wird seine Anhänger, für die im letzten Heimspiel doch äußerst überraschende 4:5-Niederlage gegen Leopoldschlag, entschädigen wollen. Ich sehe keinen Grund vorhanden, der gegen einen weiteren vollen Erfolg des Teams rund um die beiden Torjäger Christian Asanger und Christian Taubinger sprechen würde.

ASKÖ Treffling – SV Sandl    Tipp:   2:3
Unsere Nachbarn aus Sandl sollten sich meines Erachtens nach in dieser Begegnung knapp aber doch durchsetzen können. Vor allem bezüglich des Zweikampfverhaltens sehe ich gewisse Vorteile beim Team von Trainer Christian Drucker liegen. Noch dazu können die Gäste gestärkt, durch das gewonnene Selbstvertrauen aus dem Sieg letzte Woche gegen meine Mannschaft, in dieses Spiel gehen.

Union Kefermarkt – SV Urfahr    Tipp:   3:0
Dieses Aufeinandertreffen sollte der „Ligakrösus“ aus Kefermarkt klar für sich entscheiden können, stehen den Hausherrn doch die weitaus besseren Einzelspieler zur Verfügung. Zudem mussten die zuletzt spielfreien Urfahraner in dieser Saison bereits drei Auswärtsniederlagen einstecken.

Spielfrei:  DSG Union Walding

 

Michael Obrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.