2. Klasse Nord-Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf www.unterhaus.at nimmt Gerhard Busch, Trainer des SC Rottenegg, die Vorschau auf den neunten Spieltag der 2. Klasse Nord-Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Busch hofft darauf, dass seine Mannschaft, nach drei Heimsiegen in Folge, auch gegen Treffling vor eigenem Publikum wieder zu überzeugen weiß. Das absolute Schlagerspiel an diesem Wochenenden findet aber in Reichenthal statt, wo sich die beiden Erstplatzierten der aktuellen Tabelle gegenüberstehen werden. Rotteneggs Coach erwartet eine äußerst spannende Partie, in welcher das Team aus Unterweitersdorf das bessere Ende für sich haben sollte.

Samstag, 16 Uhr, Union Wimberger Haus Lasberg – Union Kefermarkt   Tipp:    2:1
Lasberg schätze ich zuhause auf dem großen Platz als sehr stark ein. Zudem hatte die, mit bereits 27 erzielten Treffern, Torfabrik der Liga letzte Woche spielfrei, weshalb die Akkus bei den Mannen von Trainer Georg Pröll voll aufgeladen sein sollten. Mit Hilfe der ihnen zusätzlich zur Verfügung stehenden Kraftreserven und dem Heimvorteil, sollte es daher möglich sein, sich wenn auch nur knapp gegen Kefermarkt durchzusetzen.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Reichenthal – Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf    Tipp:    1:2
Im Spitzenspiel der Runde kommt es zum Duell zwischen dem aktuellen Tabellenführer aus Unterweitersdorf und dessen ersten Verfolger. Wer in dieser Partie den Platz als Sieger verlassen und wer am Ende mit gesenkten Köpfen vonstatten ziehen wird, ist nur sehr schwer vorherzusehen. Für mich treffen in dieser Begegnung die zwei größten Anwärter auf den Titelgewinn aufeinander. Die Gäste aus Unterweitersdorf mussten in der vergangenen Runde, in einem denkwürdigen Spiel gegen Leopoldschlag, die erste Niederlage dieser Spielzeit hinnehmen. Für Sonntag rechne ich aber damit, dass die Holzweber-Elf wieder zu alter Stärke zurückfinden wird. Die drei für die im Kampf um die Meisterschaft so wichtigen Punkte sollte der Spitzenreiter daher mit nach Hause nehmen können.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Leopoldschlag – Union Reichenau-Ottenschlag-Haibach    Tipp:    3:1
Mit dem Sieg aus der letzten Woche gegen den noch ungeschlagenen Tabellenprimus aus Unterweitersdorf schafften die Hausherren eine faustdicke Überraschung. Beflügelt von diesem Erfolgserlebnis dürfte die Mannschaft aus Leopoldschlag in der Lage sein, auf eigener Anlage gegen Reichenau den nächsten „Dreier“ folgen zu lassen.

Sonntag, 15.30 Uhr, DSG Union Walding – Union Rainbach/Mühlkreis    Tipp:    3:1
In Walding zu gewinnen, stellt für viele Teams in dieser Liga eine ganz schwierige Aufgabe dar. Die junge, meines Erachtens nach sehr hoch einzuschätzende Truppe von Trainer Ernst Eisner ist nicht zu Unrecht, in der Tabelle ganz oben anzufinden. Im Heimspiel gegen Rainbach sollte deshalb der aktuelle Tabellendritte im Stande sein, den nächsten ungefährdeten Sieg einzufahren.

Sonntag, 15.30 Uhr, SC Rottenegg – ASKÖ Treffling    Tipp:    2:0
Die letzten drei Spiele zu Hause konnte mein Team allesamt für sich entscheiden. Gegen Treffling soll nun der vierte Sieg in Serie vor heimischen Publikum folgen, kommt meine Mannschaft doch von Runde zu Runde immer besser in Schwung. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen und den daraus entstandenen neuen Selbstvertrauen, haben meine Spieler auch wieder den Spaß am Fußball, welcher einfach nötig ist, um Erfolg zu haben, entdeckt.

Sonntag, 15.30 Uhr, SV Sandl – Union Windhaag/Freistadt    Tipp:    0:0
Die “Rote Laterne” leuchtet wohl nicht ganz grundlos in Sandl. Im absoluten Kellerduell gegen den Vorletzten aus Windhaag, welcher letzte Woche mit einem Sieg über Reichenau immerhin die ersten Zähler in dieser Saison verbuchen konnte, sollte das Team von Trainer Christian Drucker aber zumindest ein Unentschieden erreichen können.

Spielfrei:  SV Urfahr

 

Michael Obrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.