2. Klasse Nord-Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf www.unterhaus.at nimmt Rudolf Simader, Sportlicher Leiter des SV Urfahr, die Vorschau zur vierten Runde der 2. Klasse Nord-Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Simader hofft darauf, dass seine Spieler gegen Sandl die gewünschte Reaktion auf das alles andere als nach Wunsch gelaufene Spiel letzte Woche gegen Lasberg zeigen. Im Spitzenspiel der Runde zwischen den beiden Titelkandidaten aus Kefermarkt und Unterweitersdorf tippt Urfahrs Sportchef aufgrund der Ausgeglichenheit beider Mannschaften auf ein Remis. Dem im Sommer umgebauten Team aus Treffling traut Simader gegen Leopoldschlag zu, den dritten Sieg in Folge feiern zu können.

Alle Spiele Sonntag, 16 Uhr

SV Urfahr  – SV Sandl    Tipp:   2:0
Meine Mannschaft hat aufgrund der am letzten Spieltag gegen Lasberg erlittenen deutlichen Niederlage, einiges wieder gutzumachen. Ich hoffe daher, dass wir uns gegen Sandl vor heimischen Publikum rehabilitieren und den zweiten „Dreier“ im zweiten Spiel auf eigener Anlage einfahren können. Für die Gäste gab es zwar in dieser Saison, wenn man rein die Punkteausbeute betrachtet, noch nichts zu holen, dennoch hielt die Mannschaft von Trainer Christian Drucker gegen die höher eingeschätzten Teams aus Kefermarkt und Lasberg gut mit und musste sich jeweils nur knapp geschlagen geben.  

DSG Union Walding – Union Wimberger Haus Lasberg    Tipp:   2:1
Liga-Neuling Walding stellt für mich die große Unbekannte in dieser Spielzeit dar. Den entscheidenden Unterschied im Duell zweier Vereine, welche einen guten Saisonstart hingelegt haben, könnte meiner Meinung nach dieses Mal mit Ernst Eisner nicht ein Spieler, sondern der Trainer der Heim-Mannschaft ausmachen. Ist der ehrgeizige Coach doch stets bemüht seine Elf bestmöglich auf die bevorstehenden Aufgaben einzustellen.

SC Rottenegg – Union Reichenthal    Tipp:   0:3
Auch wenn Reichenthal gegen meine Mannschaft in der zweiten Runde etwas unglücklich unterlag, so zählt der Absteiger dennoch für mich zu den Mit-Favoriten auf den Titel. Rottenegg, das letzte Woche Leopoldschlag immerhin ein torloses Unentschieden abrang, wird trotz Heimvorteil gegen die Riepl-Elf nur sehr schwer bestehen können.

ASKÖ Treffling – Union Leopoldschlag    Tipp:   2:0
Die Gastgeber haben sich offenkundig in der Sommerpause gut verstärkt. Mit den Neuverpflichtungen in ihren Reihen traue ich der Truppe von Neo-Trainer Harald Leitner gegen zumeist sehr defensiv agierende Gäste aus Leopoldschlag den nächsten vollen Erfolg zu.

Union Kefermarkt – Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf    Tipp:   1:1
Im absoluten Spitzenspiel zweier bislang perfekt in die Saison gestarteten Meisterschaftsaspiranten würde ich am Ende auf eine Punkteteilung tippen. Grund dafür könnte sein, dass sich möglicherweise beide Vereine über weite Strecken der Partie neutralisieren werden.

Union Rainbach/Mühlkreis – Union Windhaag/Freistadt    Tipp:   2:1
Die von Ronald Grammer trainierte Heimelf schätze ich persönlich stärker ein als die stets auf eine kompakte Defensive bauenden Gäste aus Windhaag. Somit könnte es für die Rainbacher, nach dem ersten Sieg in dieser Saison letzte Woche gegen Reichenau, gleich den nächsten vollen Erfolg setzen. Windhaag könnte sich hingegen auch nach diesem Spieltag ohne Punkte am Tabellenende wiederfinden.

Spielfrei:  Union Reichenau-Ottenschlag-Haibach

 

Michael Obrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.