2. Klasse Nord-Mitte: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf www.unterhaus.at nimmt Karl Grünberger, Trainer der Union Leopoldschlag, die Vorschau zur zweiten Runde der 2. Klasse Nord-Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Dabei traut Grünberger seinem Team zu, trotz einiger angeschlagener Spieler im Kader, gegen Walding den zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen einen Liga-Neuling landen zu können, nachdem man sich bereits zum Saisonstart gegen Urfahr knapp durchsetzen konnte. Auch seinem Ex-Club aus Rainbach räumt der ligaerprobte Übungsleiter gute Chancen ein, mit Hilfe des Heimvorteils gegen den Titelaspiranten aus Unterweitersdorf bestehen zu können.

 

Samstag, 17 Uhr, SV Urfahr  – Union Reichenthal    Tipp:   1:1
Urfahr hat das erste Spiel gegen uns überraschend verloren. Trotzdem zähle ich sie zum erweiterten Favoritenkreis. Gegen den starken Absteiger aus Reichenthal, welcher seinerseits mit einem Erfolg über Lasberg in die Saison gestartet ist, wird es aber nur zu einem Punkt reichen.

Samstag, 18 Uhr, SC Rottenegg – Union Windhaag/Freistadt    Tipp:   1:4
Unsere Freunde und Nachbarn aus Windhaag werden sich für die Auftaktniederlage gegen Walding rehabilitieren wollen und das wird ihnen im Auswärtsspiel gegen Rottenegg, das sich am Samstag in Reichenau mit 3:6 geschlagen geben musste, auch klar gelingen.

Sonntag, 17 Uhr, Union Wimberger Haus Lasberg – SV Sandl    Tipp:   2:2
Die Hausherren zählen auch heuer wieder für mich zum Kreis der Aufstiegskandidaten, wobei sie im Moment aber mit einigen angeschlagenen Spieler in ihren Reihen zurecht kommen müssen. Sandl, welches in der ersten Runde noch spielfrei war, hat eine sehr gute letzte Saison gespielt und sich außerdem mit den beiden Heimkehrern Johann Riepl und Klaus Hartl sehr gut verstärkt. Darum tippe ich auf eine Punkteteilung.

Sonntag, 17 Uhr, DSG Union Walding – Union Leopoldschlag    Tipp:   1:2
Trotz einiger Verletzungen und Blessuren konnten wir im ersten Spiel gegen Liga-Neuling Urfahr mit einem knappen Sieg überraschen. Wenn wir unsere Verletzungen bis am Sonntag auskurieren können, bin ich davon überzeugt, dass wir auch im zweiten Spiel gegen den nächsten Neuen in unserer Spielklasse mit etwas Glück knapp gewinnen können. Der Gegner aus Walding ist aber keinesfalls zu unterschätzen, startete das Team rund um Trainer Ernst Eisner doch ebenfalls erfolgreich in die neue Spielzeit.

Sonntag, 17 Uhr, ASKÖ Treffling – Union Reichenau-Ottenschlag-Haibach    Tipp:   2:0
Besondere Brisanz birgt wohl diese Begegnung in sich, wechselten doch mit Stummer, Polic und Pecikoza gleich drei Spieler im Sommer von Reichenau nach Treffling. Auch aufgrund dieser Transfers glaube ich, dass die Qualität in den Reihen der Heimelf gestiegen ist und sich dadurch die Mannen von Coach Harald Leitner, der vor nicht allzu langer Zeit in Reichenau tätig war, in diesem spannungsgeladenen Duell schlussendlich durchsetzen werden.

Sonntag, 17 Uhr, Union Rainbach/Mühlkreis – Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf    Tipp:   3:2
Der Weg zum Titelgewinn wird auch heuer wieder über Unterweitersdorf führen. In Rainbach hat es hingegen einige Veränderungen gegeben, welche sich bei der knappen Niederlage beim „Ligakrösus“ in Kefermarkt schon positiv bemerkbar machten, war die Leistung in diesem Spiel doch eine ansprechende. Durch meine frühere Trainertätigkeit in Rainbach weiß ich, wie schwer es sein kann, dort zu punkten. Daher tippe ich auf eine kleine Überraschung und einen knappen Heimsieg meines ehemaligen Vereines.

Spielfrei:  Union Kefermarkt

Michael Obrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.