Experten-Tipp Runde 26: Union Bad Leonfelden Trainer Martin Birklbauer

Exklusiv auf www.unterhaus.at nimmt Martin Birklbauer, Trainer und Sportchef der Union Hochreiter Bad Leonfelden, die Vorschau auf den 26. Spieltag der 2. Klasse Nord-Mitte vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Nachdem es lange Zeit nicht nach Wunsch gelaufen war, fand in Bad Leonfelden mitten unter der Saison ein Umbruch statt und nachdem der Sportchef in der 21. Runde auch das Traineramt übernommen hatte, kam auch der Erfolg zurück und nun steht man sogar vor dem Aufstieg, haben die Bad Leonfeldener die besseren Karten gegenüber den Verfolgern aus Lasberg und Unterweitersdorf, die sich im direkten Duell messen müssen.

Alle Spiele am Samstag

16 Uhr,  Union Rainbach/M. – ASKÖ Treffling  TIPP:   3:0
Nachdem Rainbach schon das letzte Spiel gewonnen hat, wird das auch in dieser Runde gelingen. Die Rainbacher haben gegen uns zumindest eine Halbzeit lang sehr gut gespielt und ihre Stärken gezeigt, deshalb glaube ich in diesem Spiel an einen Sieg der Gastgeber. Treffling hat auch die letzten beiden Spiele verloren und wird somit wohl Schlusslicht bleiben.

17 Uhr, Union Leopoldschlag – Union Kefermarkt   TIPP:   1:4
Ich glaube, in Leopoldschlag hat man die Saison schon abgeschrieben und deshalb wird auch gegen Kefermarkt nichts zu holen sein, zumal man – mit insgesamt 76 Toren – auch die meisten Gegentreffer erhalten hat.

17 Uhr, SV Sandl – Union Hochreiter Bad Leonfelden   TIPP:   0:2
Sandl überzeugt mit einer guten kämpferischen Leistung und ist auch sehr heimstark. Wir sind hochmotiviert, haben genügend Selbstvertrauen und freuen uns auf dieses Spiel. Wir sind jetzt wieder eine Einheit, haben den Aufstieg in unserer Hand und werden es mit einem Sieg auch schaffen.

17 Uhr, Union Wimberger Haus Lasberg  – Union Stiftinger Bau Unterweitersdorf    TIPP:    2:1
Das wird ein enges Spiel, ich tippe aber auf einen Sieg der Lasberger, denn die Mannschaft ist sehr heimstark und mit dem Sieg vom vergangenen Spieltag im Rücken, wird man sich hier durchsetzen. Das zuletzt spielfreie Unterweitersdorf hat zwar eine gute und junge Truppe, aber der zweite Platz wird nur noch sehr schwer zu erreichen sein.

17 Uhr, Union Windhaag/Freistadt – DSG Union Gutau   TIPP:   1:1
Windhaag ist auf dem eigenem Platz sehr gut und auch gegen uns hat die Mannschaft von Trainer Anton Schmalzer einen guten Eindruck hinterlassen. Gutau ist auswärts ganz stark und daher tippe ich hier auf ein Unentschieden.

17 Uhr, Union Reichenau/Ottenschlag/Haibach – ASV Hagenberg    TIPP:   2:1
Die Reichenauer lieferten in der Rückrunde ganz ordentliche Ergebnisse ab und werden sich deshalb auch knapp durchsetzen. Hagenberg hat alle Saisonsiege auswärts geholt, deshalb könnte es doch sehr eng werden.

Spielfrei:  Union Alberndorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.